Einstiegsunterricht speziell für das Grundschulalter!

Erlernen der Führtechnik
Erlernen der Führtechnik

 

 

Wissenswertes über das HIPPOLINI® Konzept:

 

Was ist an HIPPOLINI® anders als am „normalen“ Reiten lernen?

Üblicherweise beginnt der Einstiegsunterricht an der Longe. Longenarbeit lässt aber kaum Raum für soziale Interaktionen der Kinder, die herrliche Phantasie und die immense  Spielbegeisterung der Kinder. Das ist bei HIPPOLINI anders!
Das HIPPOLINI - Konzept greift das Prinzip der Longe auf - Trennung der Pferdeführung vom Reitenden - gibt es aber den Kindern in die Hand:

Ein Kind lernt das Pony zu führen, während ein zweites das Reiten lernt -
als Team wird die Pferdewelt erlebt!!!!!

HIPPOLINI ist ein Gruppeneinstiegskonzept, bei dem in Gruppen von 6 - 8 Grundschulkindern und mit 2 ausgebildeten Ponys verschiedene Spiele durchgeführt werden. Mit viel Bewegung für alle Beteiligten wird der Umgang mit dem Pony geübt, Motorik, Balance, Koordination, Kondition und soziale Kompetenzen werden gefördert.

Was lernt mein Kind im HIPPOLINI Konzept?

Die Kinder erlangen eine solide Basis für ihre weitere Zukunft im Reitsport, ganz gleich in welcher Reitweise/ Sparte sie später einmal weiter reiten. Ziel ist: ein angstfreier, einfühlsamer und durchsetzungsfähiger Umgang mit den Tieren, ein ausbalancierter Sitz und ein kindgerechtes Grundwissen von der Pflege über den artgerechten Umgang bis zum Spring- und Dressursitz. Ein wichtiger Punkt ist, dass die Kinder das Pferd als ein Lebewesen und ihren Freund kennen lernen und verstehen, dass ein Pferd viel mehr ist, als nur ein „Sportgerät“. Neben den reiterlichen Fähigkeiten wird bei HIPPOLINI großer Wert auf die pädagogische Herangehensweise gelegt. Das HIPPOLINI Konzept ist geprägt durch die Reformpädagogik von Montessori, Steiner, Freinet. Um nur ein paar „Eckpfeiler“ der HIPPOLINI Arbeit zu nennen: Teamfähigkeit, kreatives Miteinander, demokratisches Mitentscheiden, Kommunikation, eine vorbereitete Umgebung, wiederkehrende Rituale, Zeit und Raum für freies Spiel.

Wie verläuft eine HIPPOLINI Stunde?

Es beginnt mit dem gemeinsamen Putzen der Ponys. Für diesen ersten Teil gibt es in jeder Stunde ein Lernziel (Putzen, Fell-, Hufpflege, Anatomie, Füttern, Tränken,…). Im Anschluss wird der aktuelle Stundeninhalt besprochen (Werfen, Löffel, Ritter, Wald,…). Auch hier steckt in jeder Stunde ein Lernziel für das Reiten und das Führen. Die Kinder starten in die HIPPOLINI Stunde. Sie wechseln zwischen Reiten, Führen und Freispiel. Nach ca. 60 Min. endet die Stunde mit einem Verabschiedungsritual für die Ponys. Wir freuen uns auf die nächste Stunde!

Hippolini Verband e.V.

www.hippolini.net